Clubforum "Chess Connection"

45. ChessConvention U 1700

popeye8 - 18. Aug '23
Hallo
Ich spiele als Gast bei obigem Turnier mit.
Dabei ist mir aufgefallen das der Spieler Marco 1992 eine Wertungszahl von 1908 hat.
Darf er da trotzdem mitspielen ?
mfg popeye8
Steinitz - 18. Aug '23
Am Tag des Turnierbeginns/der Anmeldung war die Wertungszahl wahrscheinlich unter 1700.

(Sonst hätte er sich nicht für's Turnier anmelden können)
popeye8 - 18. Aug '23
Danke
Grüsse popeye
Egozentriker - 15. Sep '23
Ich komme auf das e-mail von popeye zurück.
Hier steht ja der Verdacht im Raum das so ein starker Spieler vorher unter die geforderte Wertungszahl geht und wenn er dann inn einer niedrigen Kategorie zugelassen ist zieht er mal kurzfristig an und spielt dann mit über 1900DWZ in einer Gruppe mit für die er viel zu stark ist und gewinnt eventuell dann sogar das Turnier. Das ist ja eigentlich Sinn dieser Turniere da braucht man die Wertungszahl nicht zu begrenzen wenn man sie so umgehen kann !!
>[Egozentriker:]
AlDi - 15. Sep '23
Man kann doch seinen Verlauf der Wertungszahl sehen. Das Turnier ist bereits am 14.04.23 gestartet, da hatte er 1650 Punkte, kurz darauf sogar nur 1584, sein Peak waren 1927 Punkte, jetzt sind es wieder 1715. Mir scheinen das ganz normale Schwankungen zu sein ohne jeden Manipulationsversuch.
Steinitz - 15. Sep '23
Diese Schwankungen kann ich bei mir selbst bestätigen:

17.05.2022 / 1477 Punkte
07.07.2022 / 1701 Punkte

Geht doch schnell:

Punkte verlieren, oder gewinnen....
mr20 - 15. Sep '23
Spieler, die ständig viele (30-50) Spiele laufen haben, kommen leicht zu solchen Schwankungen. Sie pendeln, dann mit Ausschlägen von oft +/-100 um ihre eigentliche Spielstärke. Die Zahl der gleichzeitigen Spiele steht im Verhältnis zum Ausschlag der Schwankung.
Derselbe Effekt kann auch zu extrem hohen Wertungszahlen führen, wenn sehr viele Partien (>100) gleichzeitig gestartet werden. Das habe vor einiger Zeit wieder ausgiebig beobachten und analysieren können.